100 Jahre KIZV Ingelheim

Dienstag 15. Juli 2003


100 Jahre KIZV Ingelheim

100 Jahre KIZV Ingelheim

er Geflügel- und Kaninchenzuchtverein Ingelheim 1903 konnte am 20.9.2003 in einer Feierstunde mit Stolz auf seine wechselvolle loo-jährige Geschichte zurückblicken. Er wurde als er¬ster Geflügelzuchtverein im Kreis Bingen gegründet und ist damit der älteste Geflügelzuchtverein im heutigen Landkreis Mainz-Bingen.

Leider haben keine Dokumente aus der Gründungszeit bis heute überdauert, allerdings gibt das Kassenbuch des Vereins, das bereits seit 1916 geführt wird, Auskunft über die frühen Jahre. So sind auf den ersten Seiten die Mitglieder des Vereins aufgeführt. Dabei ist Johann Stahl als Mitglied Nummer 1 aufgeführt, die Zahl 123 steht vor dem Namen Richard Scheller.

Wie aus den Eintragungen des Jahres 1916 hervorgeht, wurde auch in diesem Kriegsjahr eine Ausstellung durchgeführt. Dazu wurden, wie heute auch bei solchen Anlässen üblich, von mehreren namentlich genannten Personen Geldpreise gestiftet und eine Verlosung durchgeführt, um die Kasse aufzubessern. Heute zu solchen Anlässen eher ungewöhnlich waren ein Preisschießen, das die damals recht beachtliche Summe von 89,50 Mark einbrachte, und die Versteigerung eines Kaninchens.

In den schweren Jahren nach dem 1. Weltkrieg gingen die Mitgliederzahlen des Vereins stark zurück, zwischen 1918 und 1921 von 123 auf 57.

Der 2. Weltkrieg brachte die Vereinsarbeit für einige Jahre zum Erliegen, dem Einsatz einiger engagierter Züchter ist es zu danken, dass dies nicht so blieb: „Nach mühevoller Kleinarbeit der Zuchtfreunde Heinrich Maas, Karl Nicolaus Pitzer und Philipp Eimermann war es am Sonntag, 17. Oktober 1950, endlich soweit, den Geflügelverein Ingelheim Süd neu zu gründen." So lautet der erste Satz im Protokolibuch des Geflügel- und Kaninchenzuchtvereins 1903 e.V., unterschrieben von Karl Ludwig Pitzer, der bei dieser (Wieder-) Gründungsversammlung zum Schriftführer des zu diesem Zeitpunkt eigentlich schon 47 Jahre alten Vereins gewählt wurde.